Kein Onlineverkauf.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher




Mörderisches Lübeck
Eva Almstädt lebt und arbeitet als freie Autorin in Hamburg. Nach einer handwerklichen Ausbildung im Studio Hamburg studierte sie Innenarchitektur in Hannover und war im Bereich der Küchen- und Wohnraumplanung tätig. Ihr erster Kriminalroman „Kalter Grund“ wurde 2004 zum Auftakt der erfolgreichen Serie um die Lübecker Kriminalkommissarin Pia Korittki. „Ostseeangst“ ist Pia Korittkis vierzehnter Fall. Weitere Krimis sind in Arbeit. Eva Almstädt ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und des Syndikats.
OSTSEEANGST Während einer Kajaktour finden Jugendliche in der Asche eines Lagerfeuers eine menschliche Hand. In der folgenden Nacht verschwindet die Gruppenleiterin aus der Jugendherberge spurlos. Bei der Suche wird in einem nahe gelegenen Stall ein abgetrennter Unterarm gefunden, doch er gehört nicht zu der verbrannten Hand. Zur gleichen Zeit gerät Kommissarin Pia Korittkis Leben nach dem Tod ihres Freundes immer mehr aus den Fugen …
Jobst Schlennstedt, Jahrgang 1976, ist Diplom-Wirtschaftsgeograph. Zunächst arbeitete er in Lübeck in einem Beratungsunternehmen für Häfen und Logistik. Seinen ersten Kriminalroman „Linien“ um Kommissar Andersen veröffentlichte er 2006 noch im Books-on-Demand-Verlag. 2008 folgte mit „Tödliche Stimmen“ der Wechsel zu dem Kölner Emons-Verlag. Neben Krimis veröffentlicht er auch regelmäßig Reiseliteratur. „Lauerholz“ ist der zehnte Fall für Kriminalkommissar Birger Andresen.
LAUERHOLZ  Zwei Teenager werden tot auf einer Wiese an der Lübecker Wakenitz gefunden. Alles sieht nach Suizid aus, doch ein kleines Detail stört. Kriminalhauptkommissar Birger Andresen stößt auf Ungereimtheiten im Leben der Schüler. Und auf Menschen, denen der Tod der beiden seltsam gleichgültig ist. Ein ungeklärter Vermisstenfall bringt die Ermittler schließlich auf die richtige Spur, doch plötzlich droht die Situation zu eskalieren ...