Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

50.00 €

50.00 €
Preiskategorie 2:

42.00 €

42.00 €
Preiskategorie 3:

32.00 €

32.00 €
Preiskategorie 4:

20.00 €

20.00 €
Preiskategorie 5:

10.00 €

10.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

55116 Mainz Kaiserstr. 56

Aufmacher

KONZERT 2-20

Brahms &Friends
Weltliche Chormusik und Klavierwerke

Gustav Jenner (1865–1920)
Zwölf Quartette für Singstimmen und Klavier

Heinrich von Herzogenberg (1843–1900)
Drei Gesänge für Chor und Klavier op. 73

Johannes Brahms (1833–1897)
Zigeunerlieder für Chor und Klavier op. 103

Anastasia Grishutina (Klavier)
Bachchor Mainz
Leitung: Ralf Otto

FAE – frei aber einsam, gehörte zu jenen zentralen Devisen von Johannes Brahms, die sein Leben und Werk nachhaltig bestimmten. So verwundert es denn kaum, dass der eher zurückgezogen lebende Komponist einen weiten Freundeskreis pflegte, zu denen nicht wenige namhafte Komponisten gehörten wie Gustav Jenner (1865–1920) und Heinrich von Herzogenberg (1843–1900).
Über menschliche Belange hinaus offenbart der Austausch über aktuelle kompositorische Fragen gemeinsame Interessen, bis hinein in die von allen drei bedachten musikalischen Gattungen wie Lied und Chorgesänge.
Die Nähe zum Lied ist allen Kompositionen gemeinsam, entstanden sie doch zumeist für vier Solostimmen mit pianistischer Begleitung, die oft unvergleichlich virtuos wie in einem Klavierkonzert komponiert ist. Dass sich die (Solo-)Gesänge rasch zur Chorliteratur wandelten, hängt sicherlich mit ihrer unverkennbar romantischen Aura zusammen. Unberührte und geheimnisvolle Natur, Nacht und Wald, Sehnsucht, Liebe und Enttäuschung – das alles sind Komponenten, die den Gehalt der Texte von Jenner, von Herzogenberg und Brahms ausmachen.
Während Jenners und von Herzogenbergs Kompositionen einzelne Momente zur Gegenwart erheben, sind die Brahms‘schen Zigeunerlieder bereits in ihrer Entstehungszeit (wohl um 1888) als ,Geschichte’ aufgefasst worden und atmen allesamt das exotische Odium ungarischer Volksmusik.

Kostenloser Einführungsvortrag um 18.30 Uhr im Chorsaal der Christuskirche.
Kartenvorverkauf auch unter 0700 22 24 24 67