Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

50.00 €

50.00 €
Preiskategorie 2:

42.00 €

42.00 €
Preiskategorie 3:

32.00 €

32.00 €
Preiskategorie 4:

20.00 €

20.00 €
Preiskategorie 5:

10.00 €

10.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

55116 Mainz Kaiserstr. 56

Aufmacher
KONZERT 3-20

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Messe in h-Moll

Jasmin Maria Hörner, Sopran
Sophie Harmsen, Mezzosopran
Georg Poplutz, Tenor
Matthias Winckhler, Bass
Trompetenensemble Guy Ferber
Bachchor und Bachorchester Mainz
Ralf Otto Leitung


Mit Bach's Messe in h-Moll erklingt die größte Komposition in dieser Gattung vor Beethovens Missa solemnis. Die Messe in h-Moll ist in vielerlei Hinsicht ein einzigartiges Werk innerhalb von Bach's Schaffen. Erst 1748, also gegen Ende seines Lebens, stellte er sie in der vorliegenden Form zusammen, und so ist sie auch handschriftlich überliefert. Dabei griff er auf manches vorhandene musikalische Material zurück, verwendete also zum Teil eigene Werke; das Crucifixus etwa basiert auf dem Anfangschor einer Weimarer Kirchenkantate, Teile des Credo entstanden hingegen erst gegen Ende seines Lebens. Eines der Wunder dieser Komposition ist denn auch, dass sich die vier großen Abschnitte dieser „Missa tota“ doch zu einem in sich geschlossenen Ganzen formen.
Einzigartig ist auch die kompositorische Hintergründigkeit dieser Messe, ihre musikalische und stilistische Vielfalt, ihr hochkomplexer Bau, ihre klangliche Pracht. Man erhält den Eindruck, als wollte Bach eine Summe seiner musikalischen
Erfahrungen ziehen, seine Fähigkeiten als Tonsetzer demonstrieren, über das Persönliche hinaus allgemein Gültiges formulieren. Vergleichbar umfassend ist die Verwendung des Textes des katholischen Ordinarium missae,mit dem Bach
eine überkonfessionelle Glaubenswahrheit anspricht. So darf man die Messe in h-Moll als klingendes Testament hören, ein Opus summum, das die christlichen Glaubensaussagen auf eine die Zeiten überdauernde Weise musikalisch zusammenfasst.

Kostenloser Einführungsvortrag um 16.00 Uhr im Chorsaal der Christuskirche.

Kartenvorverkauf auch über 0700 22 24 24 67