Bei der Veranstaltung ist der Eintritt frei.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher
"Besucher treten ein in die Wohn- und Arbeitsverhältnisse der zurückliegenden 120 Jahre. Gäste werden in der guten Stube empfangen. Auch ein Besuch in der Schlafstube ist möglich. Der Apotheker, der Knopfmacher, der Schmied, der Bäcker und die Waschfrau können am Arbeitsplatz aufgesucht werden. An schlimme Zeiten erinnern ein Schutzraum und ein Notquartier. Im Ausstellungsraum lassen sich bereits die Vorbereitungen zur nächsten Sonderausstellung beobachten. Der Blick wird dort auf die ""Zwanziger Jahre"" gerichtet."