Burg Frankenberg

Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise zzgl. 8% VVKgebühr und 0.80 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

17.00 €

17.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Burg Frankenberg, Goffartstr. 45, 52066 Aachen

Aufmacher
50 Jahre nach “POPFESTIVAL – SOERS-1970”

TRUSS–GOES–ACOUSTIC-RHYTHM & BLUES

Nach ihrem furiosen Revival auf der Burg im Sommer 2016, wird die Legende der Aachener Rock-Bands, den Hof der Burg Frankenberg wieder in allerfeinste acoustic-rhythm-and-blues-Schwingungen versetzen. Drei der Musiker die am 11.07.1970 im Reitstadion der Aachener-Soers mit ihrer Band „TRUSS“ auf der Bühne standen werden am 14.08.2020 auf der Burg Frankenberg an dieses Festival mit einem besonderen Konzert erinnern. “Truss goes Rhythm and Blues“ ist aber mehr, es ist eine Zeitreise in die Musik und das Lebensgefühl der von Dieter Kaspari, Charly Büchel und Semmel Sembritzki Ende der sechziger Jahre gegründeten Band. Die drei Vollblutmusiker werden unterstützt durch Mark Beumers an der dritten Gitarre und Uwe Böttcher an Bass und Geige. Zusammen lassen sie „TRUSS“ mit einem Programm der ewig jungen Rhythm and Blues-Geschichte der fünfziger bis siebziger Jahre noch einmal aufleben.

Das Popfestival im Juli 1970 hätte ein Meilenstein des kulturellen Lebens in dieser Stadt werden können, ja sollen. Es ist leider anders gelaufen aber TRUSS wird an diesem Abend noch einmal in die Musikkiste greifen und uns an dieses Festival erinnern.

DIETER KASPARI – GITARRE

CHARLY BÜCHEL – GITARRE

MARK BEUMERS – GITARRE

SEMMEL SEMBRITZKI – SAX

UWE BÖTTCHER – BASS – GEIGE

Das Konzert findet im Freien im Hof der Burg Frankenberg statt. Bei schlechtem Wetter bitte statt Regenschirmen wetterfeste Kleidung mitbringen.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Coronaschutzbestimmungen des Landes NRW. Die Besucher werden in Stehplätzen Gruppen von jeweils zehn Personen zugeordnet. Außerhalb der Gruppen besteht das Abstandsgebot und Maskenpflicht. Zur Rückverfolgbarkeit werden Name, Adresse und Telefonnummer erhoben.

Die Besucherzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Getränke können in Flaschen erworben werden.

Fotorechte: Franz-Peter Beckers