Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise zzgl. 0% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

25.00 €

  €
Preiskategorie 2:

20.00 €

  €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

Marktplatz, 76133 Karlsruhe

Aufmacher
Henry Purcell/Sven-David Sandström: Hear my Prayer O Lord
Francis Poulenc: Messe in G für achtstimmigen Chor a cappella
Martin Smolka: Neues Werk für Chor a cappella (Kompositionsauftrag des SWR)
Sofia Gubaidulina: Hommage à Marina Zwetaewa

SWR Vokalensemble
Leitung: Marcus Creed


Glauben und Zweifeln – für Francis Poulenc gehört das zusammen. Der Vater katholisch, die Mutter aus einer philosophisch geprägten Familie, hatten ihm diese Ambivalenz mitgegeben. Erst die Konfrontation mit dem Tod lässt ihn nach einer eigenen Antwort suchen, nach einer musikalischen Sprache für sein Bedürfnis nach innerer Stille, nach einem wortlos-intensiven Dialog mit Höherem. Ganz anders Marina Zwetajewa, die russische Dichterin: Eine Biografie voller unerträglicher Katastrophen hat sie zur verzweifelten Gottsucherin gemacht. Ihre Gedichte voller symbolistischer Bilder von Einsamkeit, Tod und biblischer Apokalypse sprechen davon. Sofia Gubaidulina haben diese existenziellen Dialoge im Gebetston zu einer flammend intensiven Musik veranlasst. Und auch Martin Smolka wird sich in seinem neuen Chorzyklus auf ihre Texte beziehen, neben Versen des theologischen Mystikers Angelus Silesius und von William Shakespeare, dem Menschenkenner.



Der Rundfunkchor des SWR gehört zu den internationalen Spitzenensembles unter den Profichören und widmet sich seit über 70 Jahren der exemplarischen Aufführung und Weiterentwicklung der Vokalmusik. Er hat über 250 neue Chorwerke uraufgeführt und dabei häufig das Unmögliche möglich und das Undenkbare denkbar gemacht. Neben der zeitgenössischen Musik widmet sich das SWR Vokalensemble vor allem den anspruchsvollen Chorwerken der Romantik und der klassischen Moderne. Künstlerischer Leiter ist seit 2003 Marcus Creed. Unter seiner Leitung wurde das SWR Vokalensemble für seine kammermusikalische Interpretationskultur und seine stilsicheren Interpretationen vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Echo-Klassik, dem Diapason d’Or, dem Choc de la Musique und dem Grand Prix du Disque.