Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Haus der Astronomie, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Magnete und ihre magischen Kräfte haben vermutlich schon einmal jeden von uns verzaubert. Obwohl wir diese Kräfte weder sehen noch anderweitig sinnlich wahrnehmen koennen, ist Magnetismus sowohl auf der Erde als auch in unserem Universum allgegenwärtig. So hat zum Beispiel die Sonne ein Magnetfeld, das zu Eruptionen und Ausbrüchen führt und hin und wieder sogar Magnetstürme auf der Erde verursacht.
Die stärksten Magnete von allen im Universum sind jedoch die sogenannten Magnetare, eine Untergruppe der Neutronensterne. Der Grund für ihr außergewöhnlich starkes Magnetfeld liegt vermutlich darin, dass sie in Supernovae von bereits hochmagnetisierten Sternen entstehen. Aber wie kommen diese massereichen Sterne zu ihrem großen magnetischen Feld? Die Suche nach einer Antwort auf diese 70 Jahre alte Frage führt uns von verschmelzenden Sternen vorbei an gefräßigen Vampirsternen bis hin zu mysteriösen Radioblitzen.