Kein Onlineverkauf.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher




Musikalische Revue vom Kriegsende bis in die 50er
Immer geht es bei den Programmen um Geschichte und Geschichten. Die erste Revue kreiste um die Zeit der 20er bis 40er Jahre. Eine Zeit zwischen Glamour und Muckefuck, zwischen großen Hoffnungen und noch größeren Katastrophen.
Das neue Programm „Neuer Mut und Chickenfood - Kleine Frau was nun?“ schließt zeitlich an das erste an. Von den Wirren der ersten Nachkriegsjahre, den Entbehrungen und dem Willen zum Neubeginn gleitet es hinein in die Zeit des Wirtschaftswunders. Die Rollen der Frauen könnten in diesem Zeitabschnitt nicht gegensätzlicher sein. Von den grauen, hart arbeitenden Frauen im besiegten und zerbombten Deutschland geht es in kurzer Zeit zum Fräuleinwunder der 50er Jahre. Zunächst noch beschäftigt mit dem täglichen Überleben, den Siegermächten, Heimkehrern und der Angst, taucht plötzlich aus dem Drama die fröhlich-biedere Hausfrau auf, deren größtes Glück es ist, den wichtigsten Menschen der Familie zu umsorgen – den Ehemann. Mit Witz und Ironie hinterfragen die Pepperoses die täglichen Anstrengungen, dem hohen Ideal der 50er Jahre gerecht zu werden. Dabei kommen auch Widersprüche zwischen schönem Schein und täglicher Wirklichkeit nicht zu kurz. Überrascht werden soll das Publikum, erfüllt mit dem beschwingtem Frohsinn des kleinen Glücks, mit etwas Nachdenklichkeit und einem Schuss Kittel-Erotik.