Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

12.00 €

10.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Pauluskirche Darmstadt

Niebergallweg 20 / Paulusplatz, 64285 Darmstadt

Johann Sebastian Bach veröffentlichte zahlreiche Instrumentalkompositionen jeweils in Sammelbänden unter einem bestimmten Titel zusammengefasst. Zu den bekanntesten zählen etwa die verschiedenen Teile der Clavier Übung, das Musikalische Opfer, das Wohltemperierte Klavier und die Kunst der Fuge. Nur als Handschrift hinterließ er jedoch einen umfangreichen Sammelband unterschiedlicher Orgelwerke. Dieser Band hat keinen Titel und wird im allgemeinen "Leipziger Originalhandschrift" oder "Leipziger Sammlung" genannt. Die darin enthaltenen Werke werden in der Regel nur in Auswahl aufgeführt. Im Programmheft zur Bach-Orgelwoche im November 2018 hat Wolfgang Kleber gezeigt, dass Bach die einzelnen Stücke für diesen Sammelband zu einem großen Orgelzyklus geformt hat. Erstmals wird er diesen monumentalen Zyklus in seiner Gesamtheit in einem abendfüllenden Konzert spielen. In der ersten Hälfte erklingen alle sechs Triosonaten für Orgel. Nach einer Pause kommen die siebzehn Choräle sowie die Kanonischen Veränderungen über "Vom Himmel hoch" und der Choral "Vor deinen Thron tret ich hiermit" zur Aufführung. Als inhaltliches Motto für die ganze Sammlung könnte man das im Johannes-Evangelium überlieferte Jesus-Wort nehmen: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." Bach hat dem Werk als Motto die Buchstaben "J. J." vorangestellt, die Abkürzung für "Jesus juva" - "Jesus, hilf". Die von Bach in der Sammlung zusammengestellten Choräle zeichnen das Kirchenjahr mit Advent, Weihnachten, Passion, Ostern und Pfingsten nach. Die Sonaten beziehen sich nicht auf bestimmte Textvorlagen, sind aber formal mit den Chorälen verbunden.
In einem Einführungsvortrag am 15.5. um 19.30 Uhr erläutert Wolfgang Kleber das Werk.