Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher




Nach „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht
Mitte Oktober 2019 trafen sich zum ersten Mal 19 Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund in der Bessunger Knabenschule zum Start des Projektes JobAct Sprachkultur. Deutsch solle gelernt werden, womöglich eine Arbeit gefunden. Aber – Theater spielen? Wozu das gut sein soll, war vielen lange Zeit nicht klar.
Das hat sich inzwischen gründlich geändert. Das „Lied der Mutter Courage“ wurde einstudiert, die Gruppe hat sich intensiv mit dem 30- jährigen Krieg beschäftigt, auf dessen Hintergrund die Geschichte spielt.
Brechts Bühnenstück, 1938/39 im schwedischen Exil verfasst und 1941 in Zürich uraufgeführt, erzählt das Leben der Marketenderin Mutter Courage, die versucht, ihr Geschäft mit dem Krieg zu machen, und dabei ihre drei Kinder verliert.
Über eigene Erinnerungen, Erzählungen und Vergleiche zum politischen Weltgeschehen, nähern sich die Akteure mit Witz, Gesang und chorischen Aktionen dem widersprüchlichen Charakter einer durch die Kriegserfahrungen verhärteten Frau zu und wenden das Drama zu einer persönliche Auseinandersetzung mit den Ursachen und Folgen kriegerischer Auseinandersetzungen.
Regie: Jürgen Fritz | Bühne: Christine Biehler
Die PROJEKTFABRIK führt seit 2005 bundesweit berufsqualifizierende SGB II-Projekte und Maßnahmen nach dem JobAct®-Konzept durch.
JobAct® Sprachkultur verbindet, in der ersten Hälfte der achtmonatigen Laufzeit, theaterpädagogische Methoden mit klassischem wie kreativem Bewerbungsmanagement mit zielgruppenspezifischer Biografiearbeit. Im konstruktiven Zusammenspiel entwickeln die Akteure ein Theaterstück von der Idee bis zur Premiere. In der zweiten Hälfte finden begleitete Betriebspraktika zur Vorbereitung auf die Übernahme in Arbeit oder Ausbildung statt.
Die nach dem JobAct®-Prinzip durchgeführten Projekte bieten damit eine Plattform der beruflichen (Neu-) Orientierung, der fachlichen wie theoretischen Qualifikation und fördern sowohl Individualität als auch Persönlichkeitsentwicklung.
Der Auftraggeber für JobAct® Sprachkultur Darmstadt ist die Kreisagentur für Beschäftigung des Landkreises Darmstadt - Dieburg.
Weitere Vorstellung am Dienstag, 31. März um 19.30 Uhr