Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

45.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

43.70 €

0.00 €
Sitzplatz:

41.50 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Unter dem Motto „Grobschnitt Acoustic Party“ werden die beiden Gründungsmitglieder „Lupo“ (Leadgitarre) und „Willi Wildschwein“ (Sänger und Gitarrist) sowie Willis Sohn „Nuki“ (Gitarre, Gesang, Percussion) endlich wieder auf die deutschen Bühnen zurückkehren. Fast zwei Jahre haben die drei Musiker das Akustik-Projekt vorbereitet, ohne das selbst Grobschnitt-Insider etwas davon wussten.

Der Wunsch, noch einmal etwas zu machen, was es in der fast 50-jährigen Grobschnitt-Geschichte noch nie gegeben hat, war für die Musiker der Antrieb für das Projekt. Die Grobschnitt-Songklassiker ungeschminkt mit vollkommen neuen, akustischen Arrangements und ohne großes Brimborium live zu interpretieren.

Die „Grobschnitt Acoustic Party“ ist eine 3-stündige emotionale Reise durch die fast 50-jährige Musikgeschichte der Band mit vielen bekannten Song-Klassikern der Alben aus der Zeit von 1972 bis 1989 und wird hautnah in familiärer Atmosphäre präsentiert und gefeiert. Darunter auch Kompositionen, welche die Band noch nie oder nur selten live gespielt hat. Mit im Programm sind natürlich auch die beiden Long-Tracks „Solar Music“ und „Rockpommel`s Land“ in jeweils 30-minütigen Akustik-Versionen, die bekanntlich bei keinem Grobschnitt-Auftritt fehlen dürfen. Im Mittelpunkt steht beim Grobschnitt-Acoustic-Party-Happening ausschließlich die Musik, die Musik, die Musik!

„Es ist einfach nur schön, diese super alte „Mucke“ im neuen Gewand zu hören, ein unvergessenes Erlebnis“, so die Grobschnitt-Fans nach den ausverkauften Konzerten in Hagen, Bochum und Bonn. Bereits nach dem Kult-Opener „Vater Schmidt“ gab es stehende Ovationen. Und es waren nicht nur die Songklassiker, die das begeisterte Publikum in den Bann zogen, sondern auch der typische Grobschnitt-Humor, der immer wieder zwischen den Stücken in Form kleinerer Anekdoten von den Musikern zum Besten gegeben wurde. Auch die drei Musiker zeigten sich von der spannungsgeladenen Atmosphäre mehr als beeindruckt und mischten sich nach Konzertende für Autogramme und Selfies unter ihre Fans.

Mainz und Grobschnitt sind eine nicht enden wollende Geschichte, die in den 70er Jahren ihren Anfang mit vielen Konzerten im Elzer Hof hatte. Zur großen Wiedersehensfeier mit den Fans kommen Grobschnitt am 25. Oktober 2020 in den Frankfurter Hof. Kommentar Lupo: "Mainz war immer schon eine Grobschnitt Hochburg mit Heimspiel-Prädikat, da werden unglaublich viele Erinnerungen wach. Das wird ein Fest und eine Premiere im Frankfurter Hof!!!"
Mehr Informationen
Grobschnitt gilt als eine der einflussreichsten Krautrock- und Progressive-Rock-Bands in der deutschen Musikgeschichte. Das unverwechselbare Markenzeichen der Band waren ihre bis zu vier Stunden dauernden Live-Konzerte mit einem Mix aus Musik, Theatereinlagen, Lightshow und Pyrotechnik.

Zwischen 1972 und 1989 veröffentlichte die Gruppe 14 Alben. Als Höhepunkte im Schaffen der Band gelten das 1977 erschienene Studio-Album "Rockpommel’s Land" und das ein Jahr später veröffentlichte Live-Album "Solar Music" mit seinen ausufernden Gitarren- und Keyboard-Soli. Beide Alben genießen heute Kultstatus und wurden vom Musikmagazin "eclipsed" in die Liste der 150 wichtigsten Progressive-Rock-Alben aufgenommen.
1978 wählten die Rockfans der WDR Fernseh-Sendung „Rockpalast" Grobschnitt zur besten Live-Band des Jahres.
Grobschnitt spielten in der Zeit von 1971 bis 1989 mehr als 1300 Konzerte. Von 2007 bis 2012 gab es unter der Federführung von Sänger „Willi Wildschwein“ eine Vater/Sohn-Formation, die unter dem Motto „Grobschnitt Next Party“ in dieser Zeit insgesamt 43 erfolgreiche Live-Konzerte spielte und danach das Projekt wieder beendete.

Dass die Hagener Band auch heute noch einen geradezu legendären Kultstatus genießt, sieht man am großen Erfolg der jüngsten Wiederveröffentlichungen und Neuerscheinungen.
2015 erschien mit „79:10“ das Gesamtwerk-Box-Set aus der Zeit von 1972-1989 und war nicht nur in Nullkommanix ausverkauft, sondern katapultierte die Band zum Erstaunen der Musikfachwelt auf Platz 25 der deutschen Album-Charts. Begleitend zur Box wurden auch alle 14 Katalog-CDs mit neuem Artwork und reichlich Bonustracks neu veröffentlicht. Dazu das Spiegel-Online-Magazin: „Ende Mai rauschte ein Ufo in die deutschen Charts: Wie aus dem Nichts tauchte da auf Rang 25 – zwischen Deichkind und Udo Jürgens – die Band Grobschnitt auf. Und das nicht mit einer neuen CD, sondern mit einer 17 CDs umfassenden Deluxe-Box. Der Kasten mit dem seltsamen Namen "79:10" bündelt eine der erstaunlicheren Karrieren der deutschen Rockmusik – auf CDs, deren maximale Bespielbarkeit von 79 Minuten und zehn Sekunden jeweils ausgereizt wurde. Das ist ganz in der Grobschnitt-Tradition, die Dinge mit einem gewissen Humor anzugehen. Vermutlich überlegen die Veteranen aber nun, nach dem durchaus überraschenden Erfolg ihrer monumentalen CD-Box, ob sie noch einmal auf Tournee gehen mögen. Ihr Publikum ist noch da – das weiß die Band nun“.

2016 überraschte die Band ihre Anhänger mit der „SOLAR MOVIE“-DVD-Box von ihrem legendären Auftritt im WDR-Rockpalast im Jahre 1978.

2017/2018 erfüllte sich die Band dann einen weiteren Traum und kreierte die „BLACK & WHITE“-Vinyl-Serie des kompletten Grobschnitt-Katalogs von 1972 bis 1989.

2019 der Überraschungs-Coup mit der Ankündigung wieder Live zu spielen.

2020 geht die Konzertreise mit vielen Live-Auftritten der Band weiter

2021 heißt es dann offiziell „50 Jahre GROBSCHNITT“