Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

36.00 €

0.00 €
Sitzplatz:

33.80 €

0.00 €
Sitzplatz:

31.60 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Manchen Menschen ist eine Bestimmung gegeben, an deren Offensichtlichkeit praktisch nichts zu deuten ist. Avery*Sunshine ist einer dieser glücklichen Charaktere. Mit ihren fesselnden Bühnen-Performances, ihren freimütigen, zumeist humorvollen Neckereien und ihren optimistischen Hymnen über die Liebe und das Leben, vereint sie ganz unterschiedliche Zuhörer. Ihrer Selbsteinschätzung nach, ist es das, was sie am besten kann. Genau genommen kann sie es so gut, dass sie mit Lob von Kultkünstlern wie der „Queen of Soul“, Aretha Franklin, überschüttet wurde, die schwärmte: „Ich liebe Avery*Sunshine!“. Der einzigartige, kompromisslose Soul-/R&B-Sound der in Atlanta beheimateten Sängerin hat aus Koryphäen wie Patti LaBelle und Berry Gordy Avery*Sunshine-Gläubige gemacht. Boy George verkündete auf Twitter: „@averysunshine - Ich liebe die Stimme dieser Frau.“
Avery*Sunshine und Dana „Big Dane“ Johnson, ihr musikalischer Partner und Ehemann, tourten oder kollaborierten als Kollektiv mit unterschiedlichen Stars wie Michael Buble, B.B. King, Babyface, Anthony Hamilton, KEM, Will Downing, Gregory Porter, DJ Jazzy Jeff, Roy Ayers und Jennifer Holliday. Avery*Sunshine‘s Nummer-1-Hitsingle Call My Name, aus mit ihrem zweiten, von der Kritik gepriesenen Album The Sunroom, wurde vom amerikanischen GEMA-Äquivalent ASCAP als Rhythm and Soul-Song des Jahres 2016 mit einer Auszeichnung prämiert. Zu Avery*Sunshine‘s Karrieremeilensteinen zählen neben etlichen ausverkauften Shows unter eigenem Namen, Support-Slots für Babyface im New Yorker Madison Square Garden, ein Auftritt zu Ehren von Smokey Robinson während dessen Rock‘N‘Roll Hall Of Fame Tribut-Konzerts. Und gleich zwei Einladungen in einem Jahr zu Konzerten für Aretha Franklin. Außerdem wurde Avery für einen Soul Train- und den BET Centric-Award nominiert.
Während ihrer weltweiten Tourneen, in deren Rahmen sie regelmäßig etliche europäische Länder, Asien, Afrika und Australien bereist, entstehen in Zusammenarbeit mit Dana kontinuierlich neue Songs. Twenty Sixty Four, das neue, dritte Album von Avery*Sunshine, ist von beseelten, geschmeidigen Grooves geprägt.
Avery*Sunshine beschreibt sich selbst als eine Mischung aus Oprah Winfrey und Bette Midler. Man versteht diesen Gedanken, wenn man sie live erlebt. In einem Genre, das von SängerInnen überflutet scheint, hat Avery*Sunshine sich ihren eigenen Weg geebnet, um ihrer musikalischen Vision treu zu bleiben.