Für diese Veranstaltung beginnt der Vorverkauf in Kürze.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

EIN MÄRCHENMUSICAL
Nach Wilhelm Hauff
Für alle Menschen ab fünf Jahren
Dies ist die wundersame
Geschichte vom Jungen Jakob,
der von einer Zauberin
gestohlen und in den hässlichen
Zwerg Nase verwandelt wird.
Von allen wegen seiner langen
Nase verspottet, besinnt er sich
darauf, dass er bei der Hexe
kochen gelernt hat und verdingt
sich beim Herzog als Koch.
Mit Hilfe der Gans Mimi, die er
vor der Bratpfanne gerettet hat,
findet Jakob das Kraut, das den
Zauber löst.
Ein Märchen vom Angenommensein und Abgelehntwerden,
vom Erwachsenwerden,
von schmerzhaften Lehrjahren,
aber auch von wahrer Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

"Geschmackvolles Kostüm mit kunstvoller Maske, sparsam eingesetzte Requisite, ein schnell wandelbares aber
trotzdem märchenhaftes Bühnenbild, aber vor allem eine fast schon hypnotisierende Bühnenpräsenz der "Kind
gebliebenen", spielfreudigen Schauspieler, machte die Vorstellung zu echten Appetithappen." (K.Benekam Traunreut)
"Musiziert wird mit allem, was möglich ist. Neben der Gitarre und den Trommeln benutzt Clémence Leh Gläser,
Schüsseln, Bürsten und vieles mehr. Nicht nur mit den selbst erzeugten Soundeffekten und eingängigen Melodien
kann "Zwerg Nase" überzeugen. Mit wenigen Mitteln hat es das Team geschafft, das Bühnenbild wirkungsvoll zu
gestalten. Die Begeisterung der Zuschauer ist deutlich zu erkennen. " (J.Wahl Sindelfingen)

Musik: Clémence Leh
Buch: Eberhard Streul
Regie: Maxime Pacaud
Ausstattung: Juliette Steiner
Mit: Laura Alvarez, Clémence Leh, Daniela Grundmann/Christina Prieur, Markus Schultz, Ingo Wackenhut
und einigen Mitspielkindern aus dem Publikum.