Diese Veranstaltung fällt aus. Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter für nähere Informationen.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Michelbacher Mühle, Mühlenweg 15, 57610 Michelbach

Aufmacher
Das bekannte Weltmusik-Vokalensemble AQUABELLA aus Berlin ist mit seinem aktuellen Programm "Heimat-Lose-Lieder" am Sonntag, 03.Mai um 20 Uhr zu Gast in der Michelbacher Mühle.
AQUABELLA gelten im Weltmusik-Bereich als das renommierteste Vokalensemble Deutschlands. Ihre besondere Programmgestaltung und ihre mitreißende Bühnenperformance lässt jedes Konzert der "Stimmgrazien" zu einem großen Erlebnis werden. 2017 feierte AQUABELLA 20-jähriges Jubiläum.
In ihrem neuen Programm "Heimat- Lose- Lieder" beschäftigt sich AQUABELLA mit Sprachen, die drohen, in Vergessenheit zu geraten, mit Liedern aus Ländern, die es so nicht mehr gibt, mit Liedern von Menschen, die heimatlos geworden sind oder sich heimatlos fühlen und auch mit Liedern, die scheinbar überall zu Hause sind. Sie besingen die Hoffnungen und Sehnsüchte der Menschen, beschäftigen sich mit den ureigenen Fragen: Wo komme ich her? Wo gehöre ich hin?, welche sich in allen Völkern zu jeder Zeit wiederfinden. So interpretiert AQUABELLA u.a. das durch Ofra Haza berühmt gewordene Lied "Im nin alu"; ein im 17.Jhd. entstandenes hebräisches Gedicht, welches von den verbliebenen jemenitischen Juden bis heute als hoffnungsvolles Lied auf Hochzeiten gesungen wird. Sie lassen uns teilhaben an der Welt der Roma (übersetzt bedeutet rom = Mensch), die überall und nirgends auf der Welt zu Hause sind oder sie bringen Lieder zu Gehör, die weltweit unterwegs sind, wie das durch die Fußballweltmeisterschaft 2006 einmal um den Globus gewanderte Lied "Helele". 2018 waren sie in Taiwan unterwegs, unterrichteten den "Vox Nativa" einen Chor des Bunun-Volkes und haben folgerichtig auch zwei wunderbare Lieder dieses und des Ami-Volkes neu im Programm. AQUABELLA stellt sich auch dem eigenen Heimatgefühl und das in gewohnt ironischer Art und Weise. So wird der über die Landesgrenzen der DDR hinaus bekannt gewordene Hit "Farbfilm" von Nina Hagen ein Teil ihrer Spurensuche. Sie schauen dabei schlicht um die nächste Straßenecke in Berlin und in versteckte Nischen der Welt um Gemeinsames zu entdecken.
Ihre Konzertreisen führten sie u.a. nach Russland, Frankreich, Österreich, Italien, nach Belgien und in die Schweiz. Seit Jahren stehen sie auf den Siegertreppchen diverser Wettbewerbe im In- und Ausland und räumen dort Auszeichnungen und Preise ab.
AQUABELLA für das Programm "Heimat- Lose- Lieder" an diesem Abend sind: Nadja Dehn, Anett Levander, Nina Rotner, Erika Spalke und Bettina Stäbert.