Für diese Veranstaltung ist kein Onlineverkauf mehr möglich.

Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Villa 102 der KfW Bankengruppe, Bockenheimer Landstr. 102, Frankfurt am Main

Aufmacher
© KfW Bankengruppe, Foto: Jens Steingässer

Die Bockenheimer Landstraße 102 war zu ihrer Zeit als »Literaturhaus« als gastliche Villa bekannt, weniger bekannt ist die jüdische Geschichte des Hauses. Nach jahrelangem Leerstand und einer damit verbundenen kulturellen Lücke wird es als »Villa 102« nach erfolgter denkmalgerechter Sanierung als Kulturinstitution wiederbelebt. Eine Führung gibt
Einblicke in das 1912-13 erbaute großbürgerliche Haus, in dem lange die jüdische Industriellenfamilie Sondheimer lebte. Seine BewohnerInnen emigrierten 1932, die Villa wurde von der Stadt »arisiert« und in die NS-Zukunftspläne eingebunden. Nach überstandenem Bombenkrieg und Restitution wurde es von Wirtschaftskraft und Kreativität geprägt. 1990 bis 2005 war es die Heimat des Literaturhauses. 2012 erwarb die KfW Bankengruppe das Gebäude, sanierte es denkmalgerecht und nutzt es seit der Wiedereröffnung 2018 unter dem Namen »Villa 102« als Kultur- und Dialogplattform.

Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahre