Für diese Veranstaltung ist kein Internetverkauf möglich

Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Ignatz Bubis-Gemeindezentrum, Savignystr. 66, 60325 Frankfurt am Main

Aufmacher
Katja Riemann ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen. In ihrem Programm »Das Märchen vom letzten Gedanken« rückt sie neben Kurt Weill einen bedeutenden jüdischen Schriftsteller in den Mittelpunkt: Edgar Hilsenrath, der im Dezember 2018 verstarb. 1938 floh Hilsenrath nach Rumänien, wurde in ein Ghetto verschleppt und gelangte schließlich ins britische Mandatsgebiet Palästina und nach New York. Seine Werke »Nacht« und »Der Nazi und der Friseur« beschreiben die erschütternde Realität des Ghettos. In »Das Märchen vom letzten Gedanken« rechnet er mit dem
Völkermord an den Armeniern von 1915 ab und verwebt zeithistorische Hintergründe mit dem Kunstgriff des Märchenhaften, um das Unbegreifliche zu schildern.

Katja Riemann begegnet dem Schriftsteller Hilsenrath an diesem Abend in Literatur, Film und Musik.