Tragödie von William Shakespeare in den Übersetzungen von Feridun Zaimoglu/ Günter Senkel und Wolf Heinrich Graf Baudissin / Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Kleines Haus

In der Übersetzung von Christian Morgenstern
Fassung von Christoph Mehler
Altersempfehlung: ab 16 Jahren


"Othello" kreist um Macht, Liebe und Krieg. Doch vor allem verhandelt das Stück die Konflikte einer weißen Männer-Gesellschaft gegen den Titelhelden, einen erfolgreichen schwarzen Söldner-General. Jago täuscht seinen Vorgesetzten Othello, getrieben von Neid und rassistischem Hass. Das Gift von Jagos Intrige und seine diffamierende Sprache verbreitet sich immer weiter, bis Othello isoliert steht, den freien Blick verliert und glaubt, dass seine geliebte Frau Desdemona ihn betrügt. Denn im Einsatz unter der Sonne Zyperns verzerren sich Wahrheit und Wahrnehmung immer mehr: Im Intriganten Jago sieht Othello einen Vertrauten, im loyalen Leutnant Cassio den Betrüger, in der treuen Desdemona eine Hure. Je mehr die beidseitige Liebe, die dem Kriegshelden in einer Gesellschaft voll subtiler wie offener Vorurteile Halt gab, ihre Unbedingtheit verliert, umso mehr verstrickt sich Othello in einen Wahn. Muss er darin schuldig werden? - Regisseur Gustav Rueb befragt den über 400 Jahre alten Klassiker auch danach, wie zwangsläufig scheinbare Gesetzmäßigkeiten in dieser Männer-Welt ablaufen müssen.

Zaimoglu und Senkel fanden eine eigene Sprache, um die Wut in Shakespeares Text spürbar zu machen.

Weitere Informationen unter Tel.: 06151 - 06151-2811600