Kunst Archiv Darmstadt e.V., Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt


"Die radikalen Künstler Darmstadts und der Peripherie haben sich zu einer Sezession zusammengeschlossen, haben die längst erforderliche Reinigung von bourgeoiser Verschmutzung vollzogen."

Mit diesen pathetischen Worten verkündeten die Künstler der Darmstädter Sezession die Gründung und Ziele ihrer Künstlergruppe. Der literarische Wortführer des Expressionismus, Kasimir Edschmied, verfasste gemeinsam mit Carlo Mierendorff, Theodor Haubach u. a. in der Gründungsphase immer wieder Manifeste, die in die neue Zeit hineingewirkt haben. Diese prägenden Aufrufe in Zeiten der Revolution 1918/19 stellt unsere Textcollage vor.
Eintritt 5 €, für Mitglieder des Kunst Archives frei.

Kontakt:
Kunst Archiv Darmstadt e.V.,Telefon: 06151 291619